Feel the Digital Rhythm

5 WordPress Plugins, die nicht fehlen sollten

WordPress Plugins

WordPress allein bietet die Basis zur Erstellung von Webseiten. Das Content Management System zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es durch verschiedene Werkzeuge erweitert werden kann. Durch diese WordPress Plugins bekommt jede Webseite einen individuellen Stil, denn hiermit wird vor allem auch die Funktionalität einer Seite bestimmt. Hier findest Du fünf praktische WordPress Plugins, die auf keiner Webseite fehlen sollten.

Google Analytics

WordPress Plugins sind wichtige Elemente einer Webseite. Sie ermöglichen zum Beispiel eine gezielte Analyse der Besucher oder die Anmeldung zum Newsletter. Auch der Datenschutz oder die Leistungsfähigkeit einer Seite wird durch WordPress Plugins gesteuert. Zu einem der wichtigsten Plugins gehört Google Analytics, das Dir elementare Informationen zu den Besucherzahlen Deiner Webseite liefert. Die Auswertung und Verarbeitung dieser Daten trägt maßgeblich zum Erfolg einer Webseite bei. Es gibt niemanden, der auf diese Zahlen verzichten kann.

Yoast - hier beginnt die SEO Optimierung

Ebenfalls extrem wichtig ist die Seo-Optimierung Deiner Webseite. Um auf die ersten Plätze der Suchmaschinen zu gelangen, muss die gesamte Webseite auf die unterschiedlichen Anforderungen optimiert werden. Es gilt, technische, wie inhaltliche oder grafische Elemente intelligent zu
nutzen. Um Dir diese Arbeit zu erleichtern, gibt es das WordPress Plugin Yoast. Aufgrund seiner einfachen Handhabung gehört es zu den beliebtesten Plugins für WordPress Webseiten. Es überprüft, ob Überschriften, Meta Tags und Beschreibungen gemäß den Anforderungen richtig erstellt sind. Mit Hilfe eines Ampel-Systems in den Farben Rot - Orange - Grün weißt Du, ob Deine Beiträge und Fotos ausreichend optimiert sind, um gute Ranking Ergebnisse zu erzielen.

Herausragendes WordPress Plugin: Dein Newsletter mit Mailchimp

Mailchimp ist der Spitzenreiter in Sachen Newsletter, Landingpages und Anzeigen. Die Monetarisierung einer Webseite läuft unter anderem über den Newsletter und seinen Angeboten. Mailchimp ist ein perfekt in sich geschlossenes System, das Dir alle notwendigen Bausteine liefert. Selbst Vorlagen
für professionelle Newsletter sind hier enthalten, genauso wie die automatische Nutzerregistrierung sowie der Einstellungen für die Registrierung und der Daten für den Footer-Bereich.

Wenn es schneller gehen soll - Der Cache

Viele gute WordPress Webseiten sind einfach zu langsam und rutschen damit auch bei den Suchmaschinen in den Hintergrund. Google hat im Jahr 2018 sogar ein "Geschwindigkeits-Update" durchgeführt. Webseitenbetreiber müssen die Ladezeiten Ihrer Seite prüfen und verbessern. Es gibt eine Reihe
guter WordPress Plugins, die ähnlich wie bei den Themes, in einer kostenlosen und kostengünstigen Version erhältlich sind. Auf Platz 1 steht WP Rocket als eines der besten WordPress Plugins. Es eignet sich vor allem auch für Anfänger, was man über W3 Total Cache nicht sagen kann. Ein leistungsstarkes Tool zur Verbesserung der Performance, das jedoch ein wenig Erfahrung in den Einstellungen verlangt. Danach folgen WP Super Cache, WP Fastest Cache und Comet Cache, ebenfalls sehr gute WordPress Plugins. Wichtig ist, nur eines dieser Plugins zu nutzen!

WordPress Plugins für den Datenschutz

Die DSGVO verursacht bei vielen Webseitenbetreibern große Kopfschmerzen. Hier kannst Du kostenfreie WordPress Plugins nutzen, empfehlenswerter sind jedoch kostenpflichtige Plugins zur Umsetzung der DSGVO. Vor allem dann, wenn die Webseite mit Facebook Pixels betrieben wird. Zu nennen wären hier das kostengünstige DSGVO Pixel Mate oder Borlabs Cookie.

OBEN