Feel the Digital Rhythm

Wordpress SEO Optimierung

Wordpress SEO Optimierung

SEO steht kurz für "Search Engine Optimization" und ist nach Ansicht vieler Experten so ziemlich das wichtigste Marketinginstrument im Internet. Mit der Suchmaschinenoptimierung, so der deutsche Name, verhilfst du deiner Webseite zu mehr Sichtbarkeit bei Google und Co. Dies bringt dir weiteren relevanten Traffic auf deine Webseite. WordPress liefert dir bereits ein gutes Fundament für die anschließende SEO Optimierung.

Warum ist SEO wichtig?

Im Internet gibt es unzählige Händler, Dienstleister, Blogs und andere Webseiten, wobei diese natürlich nicht jeder Nutzer automatisch auch kennt. Folglich ist es wichtig, dass andere Nutzer von der Webseite erfahren. Nachweislich nutzenn mehr als 95 Prozent aller Menschen Google oder andere Suchmaschinen, um Produkten, Dienstleistungen und Informationen zu finden. Daher ist eine sehr gute Platzierung in den Suchergebnissen unerlässlich.

Die SEO Optimierung in WordPress sorgt dafür, dass der Algorithmus von Google und Co. deiner Webseite eine höhere Relevanz zu bestimmten Suchbegriffen (Keywörtern) zuschreibt. Außerdem werden dein Blog oder die Webseite zugleich als qualitativ hochwertiger und relevanter Inhalt im Internet angesehen.

Bestandteil einer umfassenden SEO-Strategie sind sowohl gestalterische als auch technische und inhaltliche Konzepte. Du benötigst Inhalte mit echtem Mehrwert, die optimiert auf einzelne Suchbegriffe sind. Ebenso ist die technisch saubere und SEO-konforme Umsetzung sowie eine hohe Usability wichtig. Nutzer sollen sich gut auf deiner Seite bewegen können und eine positive User Experience haben. Neben den genannten "on-page" Optimierungen gehört zur Suchmaschinenoptimierung auch das "off-page"-SEO. Dies sind vor allem die verschiedenen Backlinks und Social Signals, die deine Webseite oder der Blog von anderen Webseiten erhält.

Die Content Optimierung mit YOAST

YOAST ist ein hilfreiches Plugin für WordPress, mit dem sich einzelne Unterseiten und Blogposts für Googles Ansprüche optimieren lassen. Zwar existieren viele verschiedene Plugins für die WordPress SEO Optimierung, YOAST gilt gemeinhin aber als Marktführer in diesem Segment. Mehr als fünf Millionen Installationen sowie kontinuierlichen Updates und Aktualisierungen sprechen für das Plugin.

Im YOAST Plugin kann der Content in WordPress für die SEO Optimierung "fit gemacht" werden. Dafür wird im ersten Schritt das Keyword definiert und in das dafür vorgesehene Feld eingetragen. Der SEO-optimierte Text kann im zweiten Schritt eingefügt und durch wichtige Ergänzungen aufbereitet werden. Dies funktioniert beispielsweise durch H-Tags versehene Zwischenüberschriften, die das Keywort enthalten, oder aber durch die Ergänzung von Bildern mit entsprechenden IMG-Tags.

Im dritten Schritt können dann der SEO-Titel und die sogenannte Meta-Description definiert werden. Beides ist nicht nur aus Sicht der Suchmaschinen wichtig, sondern beeinflusst zugleich auch die Klickrate. Wer eine attraktive, informative und interessante Meta-Description hat, der wird automatisch häufiger geklickt. Die Meta-Description ist der kleine "Schnippsel", der in den Suchergebnissen unter dem Titel angezeigt wird.

Im vierten Schritt wird die WordPress SEO Optimierung dann mit der YOAST-Analyse geprüft. Über ein Ampelsystem zeigt das Plugin an, wie gut oder schlecht ein Content Beitrag optimiert wird. Sollte noch Optimierungsbedarf bestehen, zeigt das Tool entsprechende Hilfestellungen an.

Wichtige Funktionen von YOAST

  • die Social Media Optimierung
  • Optimierung der Lesbarkeit
  • mit nofollow und noindex Einträgen einzelne Seiten aus der Indexierung der Suchmaschinen zu nehmen
  • mit der Premium-Version automatische Weiterleitungen, wenn sich einmal eine URL ändert

Technische WordPress SEO Optimierung

WordPress bietet viele Möglichkeiten zur technischen Optimierung. Es lassen sich zum Beispiel Überschriften nach H-Norm definieren. Ebenso können Permalinks mit einfach zu merkenden URLs eingerichtet werden, die das Keyword enthalten. Darüber hinaus bietet WordPress die Möglichkeit bei Bildern einen Alternativtext festzulegen. Dies solltest du unbeding machen, indem du das Keyword in den Alternativtext mit aufnimmst. Bilder sollten nicht nur mit Alt-Tags versehen werden, sondern auch in der Größe angepasst sein. Zu große Bilder wirken sich negativ auf die Ladezeiten aus. Lange Ladezeiten sind schlecht für deine SEO Performance. Über Plugins wie W3 Total Cache lässt sich die Ladezeit einer WordPress Seite generell optimieren.

OBEN